Tennisabteilung des 1. FC Schwandorf gewinnt den Ostbayerischen Fitnesspreis

Veröffentlicht am: 31. Juli 2022

Einer der fünf Gewinner des Wettbewerbs „Mobilmacher – BLSV-Fitnesspreis Ostbayern“ ist die Tennisabteilung des 1. FC Schwandorf. 42 Vereine aus den Bezirken Niederbayern und Oberpfalz hatten sich mit ihren Vereinsprojekten im Sport zur Mitgliedergewinnung bzw. -bindung in dieser schwierigen Zeit beworben.

Die Schwandorfer Tennisabteilung hat es sich bereits vor Jahren zum Ziel gesetzt, die Sportart mit der gelben Filzkugel als Familiensport zu etablieren. Vor über fünf Jahren begann man mit gezielten altersgerechten Programmen für den Neu- und Wiedereinstieg für Groß und Klein. Das Angebot reicht von Schnupperkursen für die Kleinsten ab 3 Jahren, Aktionen an Schulen, verschiedenen Events wie Familiensportfest, Eltern-Kind-Turniere etc. bis hin zu „Fast-Learning“-Kursen für Jugendliche und Erwachsene inklusive kostenlosem Leihequipment, um die Hürden niedrig zu halten.

Der Erfolg des Konzepts kann an den steigenden Mitgliederzahlen von 133 im Jahr 2016 auf 329 Mitglieder im Jahr 2022 abgelesen werden.

Mit diesem Konzept wurde nun die Tennisabteilung von den BLSV-Sport­be­zirken Nieder­bay­ern und Ober­pfalz zusam­men mit dem Koope­ra­ti­ons­part­ner Sparda-Bank Ostbay­ern eG als „Mobilmacher“ mit dem BLSV-Fitness­preis Ostbayern prämiert. Eine kleine Abordnung der Abteilungsleitung folgte der Einladung ins Stadt­mu­seum Amberg und stellte, wie die anderen vier Gewinnervereine, ihr Erfolgskonzept vor.

Der Ober­pfäl­zer Bezirks­vor­sit­zende Hermann Müller sowie Udo Egle­der, der Bezirks­vor­sit­zen­de aus Nieder­bay­ern, BLSV-Präsi­den­t Jörg Ammon, Vorstands­vor­sit­zen­der der Sparda-Bank Ostbay­ern Michael Gruber, sowie Bezirks­tags­prä­si­dent und Schirm­her­r des Wett­be­werbs, Franz Löff­ler, zeigten bei ihren Reden Freude und Dank über die zahlreichen eingegangenen Bewerbungen und Ideen und überreichten jeweils einen Scheck über 2.000 Euro an die Verteter der Siegervereine 1. FC Schwandorf, TuS Teublitz, SV Kollnburg, TSV Beratzhausen und Ski-Club Dingolfing. Das Preis­geld von insge­samt 10.000 Euro stellte der Gewinn­spar­ver­ein der Sparda-Bank Ostbay­ern e. V. zur Verfügung.

 

U15

Lukas Schmidt, Lena Segerer, Johannes Haberl, Lena Schlutt, Luisa Burggraf, Lukas Totzauer, Julius Fuhrmann, Sebastian Gibala (v. links n. rechts)

U12

Magdalena Stenzel, Hannah Gruber, Sebastian Gibala, Amelie Lautenschlager (v. links n. rechts)

U9

Moritz Bayer, Maximilian Isheim, Daniel Chekashov, Marlene Bayer, Dominik Isheim, Alena Ziga, Angelina Chekashov (v. links n. rechts)

Suchen

X